Der bessere Marktforschungs-, Positionierungs- und Innovationsprozess  Mirko Düssel  Edmund Dolfen



       
 
Was wollen Ihre Kunden wirklich?

Lernen Sie die Outcomes und Wertvorstellungen Ihrer Kunden kennen.

  Wie ist Ihre wahre Marktposition im Wettbewerbsumfeld?

Valuemarking und vergleichende Marktforschung.

  Mit welchen Produkten
und Services werden (bleiben) Sie Marktführer?

Abgleich prädiktiver Erfolgsfaktoren.

Die Marktforschung ist tot – hoch lebe die Marktforschung

In sich schnell ändernden Märkten spielt effektive Marktforschung eine zentrale Rolle. Wenn es darum geht, Kundenbedürfnisse und Kundenerwartungen frühzeitig zu erkennen und wirksam anzusprechen, stößt die traditionelle Marktforschung jedoch oft an Grenzen.

Der klassische Weg der Marktforschung, der stark auf schriftlichen, telefonischen oder persönlichen Primärerhebungen bei den Kunden beruht, verliert zunehmend an Aussagekraft. Ursache hierfür sind vor allem kürzere Produktlebenszyklen, ein Überangebot an austauschbaren Produkten und daraus resultierende Akzeptanzprobleme. Ständig neue Produkte führen dazu, dass keine zuverlässigen Extrapolationen aus der Analyse der Vergangenheitsdaten möglich sind.

Komplementär, in Teilen möglicherweise substituierend, gewinnen Methoden und Verfahren an Bedeutung, die qualitativen Aspekten mehr Aufmerksamkeit schenken. Seit einigen Jahren findet international vor allem Valuemarking breite Anerkennung.

Valuemarking liefert die Basics, gegen die nicht verstoßen werden darf, die gewichteten Spoken zur erfolgreichen Differenzierung vom Wettbewerb und die Excitements, die Kunden dauerhaft begeistern und für Loyalität sorgen.

Valuemarking – die andere Marktforschung

Das Einzige was zählt, sind die Wertvorstellungen der Kunden. Sie sind der Schlüssel zum Erfolg von Unternehmen. Eine Herausforderung gilt es zu meistern:

Die Kunden haben nicht gelernt, ihre Wünsche zum Ausdruck zu bringen. Die Unternehmen haben nicht gelernt zu verstehen, wenn Kunden ihnen ihre Erwartungen schildern.

Erwartungen werden ausschließlich auf der Ebene der Sinne erzeugt. Für den Kunden zählt nur das, was für ihn herauskommt (Outcomes). Die Herausforderung für die Marktforschung der Zukunft besteht darin, aus den Sinnen der potenziellen Kunden ein quantifizierbares Modell zu entwickeln, das dann wiederum die Grundlage für die Produktentwicklung liefert.

Valuemarking ist ein spezifischer Prozess der Marktforschung, ...

  • der Kundenerwartungen systematisch strukturiert und zu Clustern bündelt,

  • der relevante Valuemarks identifiziert und im Wettbewerbsumfeld priorisiert,

  • der prädiktive Erfolgsfaktoren systematisch herausarbeitet und damit die zielgerichtete Grundlage für Produkt, Service und Prozessinnovationen schafft

  • und der das Ganze in konkrete Handlungsanweisungen umsetzt.

Für Marketing-Kommunikation, Vertrieb, Pricing und Produktentwicklung stehen so verlässliche Daten in ungewöhnlicher Tiefe und Aussagekraft zur Verfügung.

 

   
www.valuemarking.com   Letzte Bearbeitung: 02.01.2010   © 2010  Valuemarking™